MAIK TERIETE

Supervision | Coaching | Fachberatung | Fortbildung



Kontakt:   m.teriete@gmx.net  | 030 - 91 70 61 98 | 0151 57 71 32 03



HOME SUPERVISION COACHING FORTBILDUNG

FORTBILDUNG

Ich biete seit mehr als zehn Jahren halb-, oder ganztags und mehrtägig Fortbildungsveranstaltungen für Einzelpersonen und Gruppen in unterschiedlichen Kontexten an. 

Hier finden Sie eine Auswahl meiner konkreten Angebote. Diese sind bei entsprechendem Bedarf auch kombinierbar. 

Systemischer Schwerpunkt

"Fallbesprechungen konkret und effektiv gestalten"

Rahmen:         1 Tag

Schwerpunkte:

      • Was macht eine gute Fallbesprechung aus? 
      • Welche Bedingungen sind notwendig für gute Fallbesprechungen? 
      • Kennenlernen und ausprobieren verschiedener Methoden anhand eigener Fallbeispiele

Inhalt:           Der Austausch mit Kolleg*innen über die eigene Arbeit kann helfen, den Blick von außen auf die eigene Arbeit zu nutzen und sich zu entlasten. Dieser Austausch kann in unterschiedlicher Form erfolgen und sollte gut strukturiert sein, um die Gedanken der Teilnehmenden zu kanalisieren und nutzbar zu machen für die Falleinbringenden. 

Nachdem zusammengetragen wurde, welche Bedingungen hilfreich und notwendig sind für gute                     Fallbesprechungen werden in dieser Veranstaltung in einer Form eines Workshops verschiedene Methoden vorgestellt, mit denen Fallbesprechungen konkret strukturiert werden können. Schwerpunkte sind dabei:

      • Methoden zur Auftragsklärung
      • Methoden zur gemeinsamen Lösungsfindung
      • Methoden zur Fallbesprechung  
      •  Nach der Vorstellung entscheiden die Teilnehmenden gemeinsam, welche dieser Methoden ausprobiert und vertieft werden sollen.

Ziel ist es, den Teilnehmenden verschiedene Methoden angeleitet vorzustellen und anhand eigener     Fragestellungen auszuprobieren. Sie werden befähigt, diese Methoden in ihren Arbeitsalltag zu integrieren.

 

Zielgruppe:  (Leitende) Fachkräfte, die in einem Team arbeiten oder angebunden sind an ein Team.

Kosten:        Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wir besprechen dann den Kontext, die Zusammensetzung der Gruppe und die Kosten. Danach sende ich Ihnen ein konkretes Angebot zu.

 

Termin:         nach Vereinbarung oder

Fortbildung zu diesem Thema am 29.11.2018 bei „Lebenswege Wohnprojekte“. Weitere Informationen hier.

 

Schwerpunkt Autismus

"Autismus – Grundlagen"

Rahmen:         1 Tag

Schwerpunkte:  

      • Autismus-Symptomatik
      • Begrifflichkeiten
      • Ursachen
      • Neuropsychologische Theorien zum Thema Autismus 
      • Geschichte des Autismus
      • Häufigkeit
      • Besonderheiten in der Wahrnehmung bei Menschen mit Autismus 

Inhalt:            In dieser Fortbildung werden grundlegende Informationen zur Symptomatik, zur Häufigkeit und zur Geschichte des Autismus vermittelt. Konkret wird zudem auf die Besonderheiten im Bereich Wahrnehmung eingegangen. Diese werden anhand von Praxisbeispielen, Videos und Übungen anschaulich gemacht.

Ziel ist es, die Teilnehmer*innen für die Thematik Autismus zu sensibilisieren und zu befähigen, spezifische Beobachtungen machen zu können, Herausforderungen richtig einzuschätzen und entsprechende Schlüsse für ihr eigenes Handeln zu ziehen.

In dieser Veranstaltung ist es möglich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Fallbeispiele einbringen.

Zielgruppe:    Fachkräfte, die im Alltag Kontakt mit Menschen mit Autismus haben oder haben werden und Fachkräfte, die ihr Wissen in diesem Bereich auffrischen wollen.


Kosten:        Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wir besprechen dann den Kontext, die Zusammensetzung der Gruppe und die Kosten. Danach sende ich Ihnen ein konkretes Angebot zu.

Termin:         nach Vereinbarung

 

 

"Autismus - Herausfordernde Verhaltensweisen"

Rahmen:         1 Tag

Schwerpunkte:

      • Was sind herausfordernde Verhaltensweisen? 
      • Ursachenanalyse herausfordernder Verhaltensweisen
      • Prävention herausfordernder Verhaltensweisen
      • Ableitung konkreter Handlungsschritte

Inhalt:           In dieser Veranstaltung geht es darum, das Thema Herausfordernde Verhaltensweisen in der Arbeit mit Menschen mit Autismus von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten. Es werden Informationen gegeben, wie herausfordernde Verhaltensweisen definiert werden können, welche Ursachen zugrunde liegen können und welche Umgangsformen passend sind. Neben der Analyse herausfordernder Verhaltensweisen wird es auch darum gehen, wie man zu konkreten Zielsetzungen in Bezug auf die eigene Arbeit kommen kann, und wie diese überprüft werden können. Zudem wird konkret gezeigt, wie herausfordernde Verhaltensweisen durch Prävention verhindert werden können.

Ziel ist es, die Teilnehmer*innen für diese Thematik zu sensibilisieren und zu befähigen, Deeskalation aktiv zu betreiben und Ideen zum Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen zu entwickeln.

In dieser Veranstaltung ist es möglich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Fallbeispiele einbringen.

Zielgruppe:  Fachkräfte, die im Alltag Kontakt zu Menschen mit Autismus haben und herausfordernde Verhaltensweise erleben.

 

Kosten:          Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wir besprechen dann den Kontext, die Zusammensetzung der Gruppe und die Kosten. Danach sende ich Ihnen ein konkretes Angebot zu.

Termin:         nach Vereinbarung 

 

"Autismus - Förderung nach dem TEACCH-Ansatz"

Rahmen:            1 Tag

Schwerpunkte:           

      • Hilfreiche Bedingungen und unterstützender Umgang im Bereich Förderung
      • Einführung in die Förderung nach dem TEACCH - Ansatz (Treatment and Education of Autistic and Related Communication handicapped CHildren): 
            • Was ist TEACCH?
            • Ganzheitliche Umsetzung von TEACCH
            • Visualisierung und Strukturierung als Grundlage der Förderarbeit
            • Praxisbeispiele für die Umsetzung
            • Wie können die Teilnehmenden TEACCH in ihrer Arbeit umsetzen? 

Inhalt:           In dieser Veranstaltung werden hilfreiche Bedingungen und die Grundlagen eines unterstützenden Umgangs in der Förderung erarbeitet. Zudem lernen die Teilnehmenden, wie die Förderung von Menschen mit Autismus konkret gelingen kann. Als ein bewährtes Konzept hat sich der TEACCH-Ansatz in der Praxis etabliert. TEACCH (Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped CHildren) basiert auf dem fundierten Wissen um die Besonderheiten der Wahrnehmung und der Informationsverarbeitung von Menschen mit  AutismusDas übergeordnete Ziel von TEACCH ist es, eine Maximierung der Lebensqualität und eine größtmögliche Selbstständigkeit mit Hilfe von Strukturierung und Visualisierung zu erreichen. Auf Basis einer umfassenden und ganzheitlichen Analyse werden konkrete, meist visuelle Hilfestellungen entwickelt und in den Alltag integriert. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele erhalten die Teilnehmenden konkrete Ideen, wie die Förderung im jeweiligen Setting erfolgreich umgesetzt werden kann.
In dieser Veranstaltung ist es möglich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Fallbeispiele einbringen.

Zielgruppe:   Diese Fortbildung richtet sich an alle, die in ihrem beruflichen Alltag Kontakt mit Menschen mit Autismus- Spektrum-Störung haben und diese auch fördern und unterstützen.

Kosten:         Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wir besprechen dann den Kontext, die Zusammensetzung der Gruppe und die Kosten. Danach sende ich Ihnen ein konkretes Angebot zu.

Termin:         nach Vereinbarung oder

 Fortbildung zu diesem Thema am 11.09.2018 bei „Lebenswege Wohnprojekte“. Weitere Informationen hier.

 

"Autismus- Sexualität und Partnerschaft"

Rahmen:         1 Tag

Schwerpunkte:

      • Sexualität
      • Sexualität und Autismus
      • Sexualität, Autismus und Partnerschaft
      • Einführung in das Trainung "Ich bin in der Pubertät" 

Inhalt:       

Das Thema Sexualität bei Menschen mit Behinderung ist bereits seit längerer Zeit im Fokus von Mitarbeitenden in diesem Bereich. Auch im Bereich Autismus gilt es, das Thema so anzugehen, dass eine Unterstützung angeboten wird, um die eigene Sexualität zu leben und (weiter) zu entwickeln. Andererseits ist es wichtig, mögliche Risiken und Probleme im Blick zu haben, die auftreten können. 

In dieser Fortbildung werden Informationen gegeben bezüglich der besonderen Wahrnehmung bei Menschen mit Autismus und wie sich diese auch auf das Thema Sexualität auswirken kann. Den Teilnehmenden wird ein Pubertätstraining vorgestellt, das in den Niederlanden entwickelt wurde, und das hilfreiche, konkrete und umfängliche Unterstützung für diesen Bereich bietet.

.

Zielgruppe:   Fachkräfte, die im Alltag Kontakt mit Menschen mit Autismus haben und sexuelles Verhalten erleben oder erleben werden und sich darauf vorbereiten möchten.

 

Kosten:         Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Wir besprechen dann den Kontext, die Zusammensetzung der Gruppe und die Kosten. Danach sende ich Ihnen ein konkretes Angebot zu.

Termin:         nach Vereinbarung oder

                      Fortbildung zu diesem Thema am 05.11.2018 bei Lebenswege Wohnprojekte. Weitere Informationen hier.

 


Maik Teriete © 2018 / Impressum / Datenschutz